Mit dem Camper durch Neuseeland

Neuseeland, diese zwei Inseln auf der anderen Seite der Welt. Kaum ein Land liegt weiter entfernt von Hamburg und schon ewig schlummerte in uns der Wunsch, dieses Land einmal bereisen zu dürfen. Dieses Jahr war es endlich soweit. 4 Wochen (minus 70 Stunden Flug) fuhren wir mit einem bunten Camper (mit unserem Bob Marley Hippie-Bus haben wir übrigens immer sehr schnell Freunde gefunden...) durch die Nord- und Südinsel von Neuseeland und wurden von atemberaubender Natur, netten Menschen, ganz viel Erholung und von der Erfüllung vieler Träume begleitet. Wer auf der Suche nach einem 'einfachen' Urlaubsland mit vielseitiger Natur und Outdoor-Aktivitäten ist: Neuseeland wird euch umhauen.

Seit unserer Rückkehr werden wir oft danach gefragt, was uns am besten gefallen hat. Darauf haben wir bei diesem Urlaub keine konkrete Antwort. Aber irgendein Highlight muss es doch gegeben haben?! Neuseeland war eher das Gesamtpaket in Sachen Wow-Effekt für uns. 4 Wochen lebten wir an der frischen Luft, durften täglich draußen frühstücken und abendessen, hatten unser 'zu Hause auf Zeit' immer dabei, mal als Strandhütte, mal als Bergalm oder auch als Dschungelcamp. Wir waren wandern, surfen, sogar reiten (auch wenn mein Mann diese Aktion mit einer ganz bitteren Allergie bezahlt hat), verbrachten viel Zeit auf den Straßen Neuseelands, tranken etliche Kaffees, aßen Unmengen Eis, haben Wale und Defline gesehen und konnten uns an der schönen Natur kaum satt sehen.

Ach ja! Einen Kometen haben wir auch gesehen. Der war übrigens so beeindruckend, dass es fast langweilig wäre von den vielen Sternschnuppen zu erzählen. Und um den Neidfaktor noch etwas zu erhöhen: vier Wochen gutes Wetter hatten wir auch. Zusammengefasst: ein ekelhaft schöner Urlaub, begleitet von Glück und Glückseligkeit. Wir sind einfach dankbar, dass wir diese Reise machen konnten und hoffen, euch gefällt dieser kleine persönliche Einblick in unser Camper-Leben...

 

Piha - Nordinsel
Piha - Nordinsel










Kaikoura
Kaikoura

Hej! Ich bin Alina Atzler und Hochzeitsfotografin aus Hamburg.

Wann immer es möglich ist, verlasse ich die schöne Hansestadt und reise durch die Welt. Entweder für wundervolle individuelle Hochzeiten oder weil mich das Fernweh packt. Ich bin hemmungslos verliebt in guten Kaffee, Sonne und Meer, Berge und Schnee, alles, was mit Ingwer zu tun hat und den Menschen vor meiner Kamera. Ich wünsche euch viel Freude mit meinen Bildern und wenn euch gefällt was ihr seht, würde ich mich sehr über eine Nachricht von euch freuen.

Ach ja, seid ihr auf Instagram? Folgt mir gerne, hier gibt's regelmäßig neue Bilder und Einblicke in wer ich bin und was ich liebe. Ich freue mich auf euch.

Alles Liebe

eure Alina

 


LET'S CONNECT


Facebook: 2.4 K

Instagram: 3.3 K

Pinterest: 122

FEATURED ON

Hochzeitswahn

Hochzeitsguide

Marry Mag

Lieschen heiratet

Deinhochzeitsblog

Evet ich will

Liebe zur Hochzeit

TheFernweh

TRAVEL DATES 2018

KLITMØLLER (MAI)

SANKT PETERSBURG (MAI/JUNI)

KLITMØLLER (AUGUST)