Aktuelle Blog-Artikel

StrandHochzeit Norderney

Hochzeitsfotografie Cuxhaven

Hochzeitsfotografie Sylt



Küstenheide Cuxhaven

Ich war schon immer verliebt in meine Heimat Cuxhaven. Egal wo ich war auf der Welt, Cuxhaven gehört mein Herz. Familiäre Gründe ließen mich vor einigen Monaten zurückkehren und Cuxhaven fing mich auf, mit all seinen Facetten. Kennt ihr das? Wenn man auf einem in den Ort zurückkehrt, indem man aufgewachsen ist und dennoch alles neu entdeckt? Wenn man auf einmal alles mit anderen Augen sieht? So ging es mir und ich bin dankbar für die Schönheit meiner Heimat. Hallo Cuxhaven.


0 Kommentare

Hallo Chris & Alina Photography

Die Idee schlummerte schon ewig in unseren Köpfen, nun ist es endlich soweit: Chris und ich fotografieren ab sofort auch offiziell als Team. Seit etlichen Jahren arbeiten wir immer wieder zusammen, genauso lange sind wir befreundet und ab jetzt heißt es:

Hallo Chris & Alina Photography.

Natürlich bleibe ich weiterhin auch eigenständig als Fotografin tätig. Aber ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung und auf die kleine Stiländerung in dieser Konstellation mit Chris Zielecki.

Besucht uns auf: www.chrisandalina.com

Oder folgt uns auf Facebook oder Instagram. Wir freuen uns auf euch.

0 Kommentare

Hochzeit auf der Alster

Touristen und Hamburg Einwohner teilen sich die maximale Begeisterung für den riesigen See mitten in Hamburg: die Alster. Die prunkvollen Altbauten und Villen rund um die Alster sind das Markenzeichen dieser schönen Stadt. Die Sonne scheint und es ist trubelig rund um den Barkassenanleger. Geschäftsleute genießen hier ihre Mittagspause, Urlauber drängen sich ans Wasser für Fotos, andere füttern die legendären Schwäne und mittendrin freut sich die Hochzeitsgesellschaft auf die Trauung von Nina und Georg. Sobald die Barkasse ablegt und sich Meter für Meter vom Ufer entfernt, wird es schlagartig ruhig. Ich bin ehrlich, es gibt wohl kaum einen schöneren Ort für Hamburg-Liebhaber, als sich mitten auf der Alster, auf einer Barkasse das Ja-Wort zu geben und rund um die Alster Fotos zu machen...



0 Kommentare

Hochzeit Eggershof: Jenny und Micha

Pure Freude und Dauergrinsen. Nicht nur beim Brautpaar, auch bei mir. Jenny und Micha haben mich mit ihrer Hochzeit, ihrer Familie und ihren Freunden einfach in ihren Bann gezogen. Schon die Brautvorbereitung im Frisörsalon 'Outfit' in Hamburg, war so einzigartig und so guter Laune, dass ich wusste: das wird ein toller Tag. Selbst der Dauerregen hatte keinerlei negativen Einfluss auf die Stimmung der Braut. Jenny war glücklich, heute ihrem Micha ihr ganz persönliches Ja-Wort zu geben. Pünktlich nach der wunderschönen freien Trauung auf dem Eggershof in der Lüneburger Heide kam die Sonne heraus. Bei feinstem spätsommerlichen Abendlicht genossen wir unser Shooting und die beiden ihre Zeit zu Zweit als frisch vermähltes Ehepaar. Liebe Jenny, lieber Micha, ich wünsche euch von Herzen nur das Beste und freue mich, dass ich eure Bilder zeigen darf...


0 Kommentare

Kurzurlaub Hotel Miramonte in Bad Gastein

Zugegeben, es sollte ein Wanderurlaub in Österreich werden. Stattdessen Schnee, Schnee, Schnee, ich möchte fast sagen, Schneemassen. Mitten im September. Ich hatte eigentlich einen Deal mit dem Spätsommer. Egal! Kein Ort, kein Hotel wäre besser gewesen, um eingeschneit zu sein. Das Hotel Miramonte in Bad Gastein/Österreich macht unaufdringlich glücklich und hat das, was ich in Hotels oft vermisse: Authentizität. Natürlich ist das Hotelkonzept von A-Z durchdacht, aber hier wirkt alles ehrlich und so umgesetzt, dass es sowohl die Gäste als auch die Mitarbeiter glücklich macht. Ein untypisches Alpenhotel mit urbanem Charme und einem gigantischen Ausblick auf ein wenig alpine Nostalgie: das latent morbide Belle Époque-Dorf Bad Gastein, das gerade bei Künstlern sehr beliebt ist.

Die Zimmer sind groß und hell, reduziert und trotzdem gemütlich. Die Lounge wirkt eher wie ein großes Wohnzimmer, ohne kitschig zu sein. Hier gibt es am Nachmittag Suppe, Kuchen, Kaffee (obwohl man eigentlich nichts essen will, da man so viel Platz wie nur möglich für das leckere Abendessen lassen möchte. Der Kuchen gewann dann aber doch). Die Gäste sitzen eingemummelt in Decken auf den Sofas, die Füße in Wollsocken eingepackt, ein Buch auf dem Schoß. Ich fühle mich pudelwohl.

Die Hotelangestellten müssen sich keinen Kleidungsvorgaben beugen, sie tragen das, was sie wahrscheinlich immer tragen. Individualität wird bei den Mitarbeitern und Gästen begrüßt.

Nicht zu vergessen, täglich wird Yoga angeboten, der Spa-Bereich ist klein, aber fein und nach nur kurzer Zeit will man hier nicht mehr weg. Super, dass es schneit und ich mit Sommereifen unterwegs bin. Dann hängt man halt einfach noch eine Nacht hintendran.


1 Kommentare

Hochzeitsfotografie Hamburg -  Heiraten auf der Alster

'Wir machen unsere Portraitbilder dann auf dem Segelboot, ok?'

'Jaaaa, super Idee', hörte ich mich zum Brautpaar sagen. Vor lauter Begeisterung vergaß ich dieses kleine Laster, was mich seit meiner Kindheit begleitet: ich bin seekrank. Eigentlich. Aber am Hochzeitstag von Katharina und Michal ließ mich dieser kleine Dämon in Ruhe. Brav! Jetzt steht meinem Segelkurs nichts mehr im Wege, denn wer die Alster bezwingen kann, der ist doch auf jeden Fall bereit für die großen Meere da draußen, oder nicht? Nagut, das hat noch Zeit.

Zurück zur wunderschönen Hochzeit von Katharina und Michal in meiner Wahlheimat Hamburg. Als Hochzeitsfotografin erlebe wöchentlich die schönsten, lustigsten, emotionalsten Geschichten und bei jeder Hochzeit gibt es Anekdoten, die mir für immer in Erinnerung bleiben werden. Bei Katharina und Michal werde ich wahrscheinlich niemals den katholischen Pfarrer vergessen. Nach einer wundervollen Predigt, gab er dem Brautpaar noch gute Wünsche mit auf dem Weg. Neben Gesundheit und einem gemeinsamen Lebensweg ohne viele Stolpersteine, wünschte er den beiden ganz viel Sex in ihrer Ehe. Hat er das gerade wirklich gesagt??? Ja, hat er. Und weil alle so ungläubig schauten, wiederholte er seine Worte einfach noch einmal. Die Mundwinkel gingen unweigerlich nach oben und gute Laune machte sich breit.

Wenn Katharina und Michal nicht gerade an Land heiraten, findet man sie auf dem Wasser. In diesem maritimen Stil feierten die beiden Segel-Fans auch ihre gesamte Hochzeit (die beiden haben sich übrigens auch beim Segeln kennengelernt). Von der Deko, über die Hochzeitstorte und dem Rahmenprogramm für ihre Gäste: alles signalisierte: wir sind bereit für den Hafen der Ehe.

Liebe Katharina und Michal, euch wünsche ich immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

 



0 Kommentare

Loveshooting in Kroatien

2015 ist mein Workshop-Jahr. Kroatien, Schweden, Spanien. In all diesen Ländern freue ich mich auf grandiose Fotografen und mein Herz schlägt jetzt schon schneller bei der geballten Ladung an Inspiration, die da noch kommt in den kommenden Monaten.

Im März besuchte ich den Workshop vom österreichischen Hochzeitsfotografen Roland Faistenberger in Kroatien. Neben den wahnsinnig schönen Locations und tollen Teilnehmern, standen zwei grandiose Paare vor den Kameras der Workshop-Teilnehmer. Bevor ich einen ausführlichen Blogpost über den Workshop veröffentliche, will ich euch unbedingt diese Strecke von Kathrin und Simon (beide übrigens selbst Hochzeitsfotografen: A Tale Of Two Hearts) zeigen. Ja, ich bin latent verliebt in die beiden.

 

Brautkleid: elfenkleid

Headpiece: Niely Hötsch

0 Kommentare

Hochzeitsfotograf Norderney

''Liebe Alina! Ich habe nach Blumenkränzen a la Bullerbü oder wie man nun sagt 'Bohemian' gesucht und Dich gefunden. Ich bin ein Küstenkind und Nordlicht durch und durch, daher soll die Hochzeit auch am Strand, bei Sonne, Wind , Ebbe & Flut stattfinden.'' Mit diesen lieben Worten kontaktierte mich die zukünftige Braut und ich wusste, diese Hochzeit wird grandios.

Einige Wochen später befand ich mich auf der Fähre nach Norderney und mein erstes Highlight: ich wurde nicht seekrank. Yippieh. Auch wenn ich eigentlich aus Cuxhaven komme und meine halbe Kindheit auf Schiffen verbracht habe, werde ich leider immer noch seekrank, wenn ich nur ein Boot sehe.

Nadine und Mathias leben zwar mittlerweile in Süddeutschland, wollten sich ihr Ja-Wort aber unbedingt am Strand von Norddeutschland geben. Mit der wohl kleinsten standesamtlichen Außenstelle Deutschlands, dem historischen Badekarren auf Norderney, fanden sie ihren idealen Ort, um zu heiraten. Und die beiden wagten das, was sich nur wenige trauen: eine Hochzeit zu zweit, ganz intim. Im wunderschönen Inselloft Hotel (eignet sich übrigens hervorragend für einen Kurzurlaub auf Norderney) starteten wir den Hochzeitstag mit einem entspannten ‘Getting Ready’ und fuhren anschließend mit vollgepackten Fahrrädern (Champagner, Picknickkorb mit Leckereien, Stranddecke, Gummistiefel, Luftballons etc. mussten schließlich irgendwie mit) zur Trauung im minikleinen Badekarren. Immer wieder hielten uns Touristen an, die nicht so richtig glauben konnten, dass dieses Brautpaar ‘echt’ ist. So ganz alleine unterwegs. Nur mit Fotografin. Aber ja, wirklich. Diese beiden entschieden sich an diesem Septembertag für ein gemeinsames Leben.

Nach einer sehr persönlichen, herrlich norddeutschen Trauung setzten wir uns wieder auf die Räder und genossen unsere Foto-Fahrradtour über die Insel. Wir hielten einfach dort an, wo es uns gefiel, machten ein ausgiebiges Picknick am Strand und ließen uns, bis die Sonne unterging, von den warmen Sonnenstrahlen des Spätsommertages verwöhnen. Ich liebe meinen Job.





2 Kommentare

Strandhochzeit Nordsee

Eine Hochzeit direkt (!) am Strand. Die Wellen rauschen, die Möwen singen (nagut, 'singen' ist vielleicht das falsche Wort, aber diese Vögel gehören einfach an die Nordsee wie Ebbe und Flut) und die Sonne scheint. Dazu ein Brautpaar, das seine kleine intime Hochzeit ganz im Bohemian-Stil umsetzt und den simplen Strand kurzerhand in eine absolute Traum-Location umwandelt.

Falls ihr Bräute euch fragt, wo ihr diese genialen Schuhe kaufen könnt: diese hat die Braut einfach selbst gemacht! Ich bin völlig hin und weg und wünsche euch nun viel Freude mit den Fotos.


Ort der Trauung: Schillig-Horumersiel, Niedersachsen

Hotel: Nakuk




0 Kommentare

deutsch-isländische Gartenhochzeit

Statistisch gesehen, so sagte mir der Bräutigam in der Vorbesprechung, hat das erste August-Wochenende die höchsten Chancen auf gutes Wetter. Das ist nicht ganz unwichtig in Hamburg. Und so kam es. Ein wundervoller warmer Sommertag begleitete Jonina und André. Wobei ich ganz ehrlich bin: das Wetter war eigentlich nur 'die Schokoladensoße auf Vanilleeis', denn bei dieser Hochzeit wäre auch ohne Sonne alles perfekt gewesen.

Jonina und André feierten ihre standesamtliche Hochzeit im vergangenen Winter ganz intim in New York und der kirchliche Hochzeitstag wurde im eigenen Garten zelebriert. Ein Feuerwerk aus wunderschönen DIY Elementen in weiß und pink, eine tolle Mischung aus internationalen Gästen, da Jonina eigentlich aus Island kommt und ein Brautpaar, dass mich einfach in ihren Bann gezogen hat. Nun viel Freude mit den Bildern von Jonina und André.


Kleid: Elbbraut

Styling: Katharina Jasinski





1 Kommentare