Strandshooting KlitmølleR - Dänemark

Wind, Wolken, Wellen. Perfekte Rahmenbedingungen, für ein Abendshooting mit Inga und Rasmus. Zwei Verliebte, die ihr Glück im wunderschönen Klitmøller in Dänemark gefunden haben. Beide leben dort, arbeiten als Surflehrer und genießen das Leben...

0 Kommentare

Hochzeitsfotografie Rügen: Asti und Andi

Ein Lieblingstag von und mit Lieblingsmenschen, so lässt sich der Hochzeitstag von Asti und Andi zusammenfassen.

Ich bin schnell begeisterungsfähig, aber Asti und Andi haben mich mit ihrer Art und ihrer Hochzeit in rekordschnelle in ihren Bann gezogen. Eine tolle Trauung im Standesamt von Stralsund, eine Feier im Strandhaus Altefähr auf Rügen, inkl. dem leckersten Hochzeitskuchen, den ich je gegessen habe (kein Witz! Der sah nicht nur superschön aus, sondern wollte schnellstens in meinen Bauch) und einer Feier in einem Tipi direkt am Strand. Wenn ich noch mehr schwärme, wird's wahrscheinlich kitschig.

Also zurück auf Anfang: Ich bekam eine so sympathische Mail von Asti, mit einer Kurzbeschreibung ihres geplanten Hochzeitstages, die mich unruhig auf meinem Schreibtischstuhl hin und her wackeln ließ. Kurzum: ich hatte einfach Bock auf die beiden. 7 Monate und 3 Tage später klopfte ich an die Tür des Hotelzimmers und startete die Hochzeitsreportage mit dem Getting Ready. Noch schnell zum Blumenladen gegenüber und den Blumenkranz von der Floristin persönlich ins Haar gesteckt bekommen und dann mit Mama, Papa und mir gemütlich zum Standesamt laufen: was für ein entspannter Start in den Tag. Nach der standesamtlichen Trauung in einer kleinen Kapelle in der Altstadt von Stralsund, gingen wir zum Fähranleger, um von dort mit dem Schiff nach Rügen zu düsen.

Auf Limo, Kuchen und Luftballons folgten die Portraits am Strand und im Wald. Glück, Liebe, Dankbarkeit, all das war den beiden ins Gesicht geschrieben und ich war nicht verwundert, dass auch die Party der beiden einfach ein Knaller wurde. So nun seht selbst...

 

Location: Michael Mackels & Franziska Schmelzle vom Strandhaus Altefähr

Videografin: Christina Maria Priebe | Goldene Heimat Film

Blumenkranz: Anke Schmidt von Kleine Distel




0 Kommentare

Rain. Rain. Hurray.

Oh wie ich den Regen liebe. Der Strand ist leer, das Meer ein wenig aufgepeitscht und irgendwie liegt eine ganz gewisse Ruhe in der Luft. Wir warteten auf das Hochwasser und gingen einfach baden. 16 Grad Lufttemperatur, mitten im Juni, das Meer war nicht wärmer. Egal. Marieke und Steffen kuschelten sich einfach warm und ich, ebenfalls mitten in der Nordsee, merkte gar nicht, dass mir das Wasser irgendwann auch bis zum Bauchnabel stand...

2 Kommentare

Alpenlofts Bad Gastein.

Wandern, entspannen, Seele baumeln lassen.

Berge, Schnee, smaragdgrüne Seen, Einsamkeit und Gastfreundlichkeit, das sind immer meine ersten Assoziationen mit Österreich. Viele nennen das Land auch ‘das kleine Kanada’, direkt vor der Haustür. Nagut, von Hamburg aus gesehen, ist das jetzt nicht unbedingt vor der Haustür, aber als große Bergliebhaber versuchen wir minimum einmal im Jahr in den Alpen Urlaub zu machen, der Großstadt kurz den Rücken zu kehren und zu entschleunigen.

Nachdem wir bereits im vergangenem Jahr einen Kurzurlaub im Hotel Miramonte verbracht haben und uns der Künstlerort Bad Gastein einfach so gut gefiel, fuhren wir wieder in die Gasteiner Berge. Dieses Jahr hatten wir das Glück ein paar Tage in den Alpenlofts, ebenfalls in Bad Gastein verbringen zu dürfen.

Wir lieben Urlaube im Camper, der Genuss der Freiheit und die Reduzierung auf das Nötigste lassen den Urlaub schon beginnen, wenn wir die Bullitür schließen und der Motor anspringt. Aber genauso gerne verbringen wir auch Urlaube in individuellen Hotels mit Liebe zum Detail und einem besonderen Charme. Für uns ist wichtig, sich von der ersten Sekunde an wohlzufühlen und wir verbringen unsere Zeit einfach gerne in Unterkünften, die genau diese Aspekte vereinbaren. Bei den Alpenlofts hatten wir dieses 'instant Wohlfühlen'. Kaum hatten wir einen Fuß ins Haus namens ‘Ed’ gesetzt, wussten wir, dass uns Dauerregen in den nächsten Tagen so gar nichts ausmachen würde. Sofort dachten wir: so könnte auch unser Zuhause aussehen. Können wir dieses wundervolle Holzhaus bitte mit nach Hamburg nehmen? Sofort?!

Lichtdurchflutet, großzügig und offen geschnitten, ein Kamin mitten im Wohn-/Esszimmer, ein wunderschöner Schlafbereich mit Panoramablick auf die Gasteiner Alpen sowie ein urgemütliches Bett, in dem ich den ganzen Tag hätte verbringen können, um das Licht des Sonnenauf- und untergangs auf den schneebedeckten Bergen anzuschauen (da hüpft das Fotografenherz). Dafür sind Bad Gastein und die Umgebung aber viel zu schön. Daher ging es morgens raus aus den Federn und z.B. zum Schneeschuhwandern nach Sportgastein oder zur Rad- und Wandertour in das Kötschachtal.

 

Jedes Alpenloft ist wundervoll eingerichtet und beeindruckt mit einer Mischung aus Regionalität und moderner Designkunst. Die Alltagsbedürfnisse kommen aber keineswegs zu kurz: Von der Waschmaschine über den Trockner, den hauseigenen Grill bis hin zur hochwertig eingerichteten und ausgestatteten Küche um für 2 bis viele Personen zu kochen, ist alles vorhanden. Wer keine Lust hat im Urlaub am Herd zu stehen, kann es sich kulinarisch auch einfach im Hotel Hirt, welches nur ein paar Meter entfernt ist, mehr als gut gehen lassen.

Übrigens ein Tipp für alle unter euch, die mit Kindern Urlaub machen: Das Hotel Hirt ist ein kinderfreundliches Designhotel, das bei Eltern und Kindern keine Wünsche offen lässt! Selten habe ich ein Hotel erlebt, das die Balance zwischen den Wünschen von Eltern und Kindern so gut meistert. Wander- oder Fahrradtouren mit oder ohne Kinder, verschiedene Leih-Kinderwagen, die den anspruchsvollen Wanderwegen gewachsen sind sowie gesonderte Kinder-Menüs beim Abendessen, schienen alle Gäste, ob groß oder klein, sehr glücklich zu machen.

 

Aber nun schnell mein Résumé zu unserem Urlaub in den Alpenlofts, bevor wir die Bilder sprechen lassen: Die fünf Chalets (ich weigere mich in diesem Zusammenhang etwas von 'Ferienhäusern' zu schreiben) wurden vom Architekten Ike Ikrath und seiner Frau Evelyn zum Ankommen, Wohlfühlen und Energietanken entworfen, und das spürt man als Gast bereits an der Türschwelle zum Loft. Die Alpenlofts haben verschiedene Stile und sind für unterschiedliche Personenzahlen ausgelegt, aber alle haben eins gemeinsam: sie sind einzigartige und geschmackvolle Rückzugsorte in einem außergewöhnlichen Ort, inmitten einer traumhaften Natur.

Wir kommen gerne wieder...

 

Meine lieben Brautpaare, wenn ihr ein perfektes Domizil für eure Flittertage sucht, hier solltet ihr buchen...


1 Kommentare

Tipp: Kurzurlaub Cuxhaven

Ihr wisst es bereits, ich bin ein großer Fan von allem, was mit der Küste zu tun hat: Meer, Strand, Wind, jaja, sogar Strandkörbe mag ich irgendwie. Meine liebe Freundin, die Kreativbloggerin Svenja Pokora | flcty, hat über ihren Kurzurlaub in Cuxhaven gebloggt und ich möchte euch diesen schönen Artikel aus meiner Heimat unbedingt zeigen.

 

Hier geht's lang:

http://www.flcty.com/2016/06/02/kurzurlaub-in-cuxhaven/

0 Kommentare

Urbane Hochzeitsfotografie Hamburg

Mein Herz schlägt immernoch schneller, wenn ich an diese Hochzeit denke. Therese und Tim feierten ihre Hochzeit zu 100% so, wie sie es wollten: umringt von ihren Liebsten, urban inmitten ihrer Lieblingsstadt Hamburg und mit ganz viel Lachen. Nach ihrer standesamtlichen Trauung im Rathaus Altona spazierten wir mit allen Gästen gemütlich nach Ottensen zum Gasthaus Möhrchen. Ein absoluter Geheimtipp übrigens für saisonale und regionale Leckereien und optimal für eine gemütliche Hochzeit.

Im hinteren Teil des Restaurants befindet sich eine Mietküche, wo regelmäßig Kochkurse stattfinden. Für Therese und Tim wurde dieser Bereich kurzum zur Party-Area umfunktioniert und die Band Smootje rockte die Küche, umringt von Salz, Pfeffer und Schneebesen. Schnell wurden eben noch die Tische zur Seite gestellt und fertig war die Tanzfläche!

 

Ja, ich bin ein Fan von urbanen Hochzeiten. Ich bin aber auch ein Fan von Nostalgie und Familiengeschichten. Daher muss ich unbedingt die Geschichte der Eheringe von Therese und Tim mit euch teilen. Die Ringe befinden sich seit 1874 im Familienbesitz und wurden nun in der vierten Generation an die beiden weitergegeben. Bei jeder Hochzeit werden die Ringe eingeschmolzen und so entstehen neue Eheringe, aus altem Gold. Keine Sorge, die Eltern bekommen auch neue Ringe, es wird immer ein ganz wenig neues Gold hinzugegeben, so reicht das Material für alle Familienmitglieder aus. Das Jahr der vorigen Generationen ist in die Ringe jeweils mit eingraviert. Was für eine wundervolle Geschichte, oder?

Nun viel Freude mit Thereses und Tims Hochzeit.

 



0 Kommentare

Hochzeit Gut Schöneworth

Eine wunderschöne Scheune, eine Hütte, die aussieht, als stehe sie in Kanada, ein wunderschöner Strand und eine Trauung unter Apfelbäumen. Allein das, reicht für fotografisches Herzklopfen. Das Gut Schöneworth und die tolle Umgebung rund um die Elbe bieten die perfekte Kombination für eine intime Hochzeit inmitten der norddeutschen Natur.

Gitta und Björn ließen sich durch nichts und niemanden aus der Ruhe bringen und feierten im wahrsten Sinne eine maximal entspannte Hochzeit mit ihren Liebsten. Seht selbst.

 

Location: Gut Schöneworth

H&M: Jenny Kruse

 

1 Kommentare

1 Woche Roadtrip durch Schottland

Schottland, du entzückendes Fleckchen Erde! Nagut, so richtig klischeehaft hat es fast die gesamte Zeit geregnet. Nasse Füße, egal! Klamme Klamotten, egal! Kamera fast ertränkt, naja nur halb egal! Dann müssen wir uns halt das nächste Mal für Wanderungen bessere wasserdichte Schuhe zulegen und endlich mal so eine uncoole Regenhose kaufen. Und irgendein Schutz für meine Kamera würde sich auch in Hamburg oft bezahlt machen.

 

Aber vielleicht wollten wir das mit dem Wetter auch gar nicht anders. Mystische Landschaften wirken auch eben erst so richtig mystisch, wenn dichter Nebel die Berge und Wiesen umhüllt. Wobei, das hat Schottland gar nicht nötig, sich mit dramatischen Wolkenformationen aufzuwerten: die Schotten sind unglaublich nett, das Essen ist grandios und die Landschaft... ach seht selbst. Ich bin verliebt.

2 Kommentare

Babybauchshooting Cuxhaven

1 Kommentare

Alpentour: Berchtesgaden und Bad Gastein

0 Kommentare

Über Alina Atzler

Hej! Ich bin Alina Atzler und Hochzeitsfotografin aus Hamburg.

Wann immer es möglich ist, verlasse ich die schöne Hansestadt und reise durch die Welt. Entweder für wundervolle individuelle Hochzeiten oder weil mich das Fernweh packt. Ich bin hemmungslos verliebt in guten Kaffee, Sonne und Meer, Berge und Schnee, alles, was mit Ingwer zu tun hat und den Menschen vor meiner Kamera. Ich wünsche euch viel Freude mit meinen Bildern und wenn euch gefällt was ihr seht, würde ich mich sehr über eine Nachricht von euch freuen.

Alles Liebe

eure Alina

 



Follow me

also seen on